Augsburg und Hoffenheim kämpfen um Europa-Hoffnung

Der FC Augsburg und die TSG 1899 Hoffenheim haben vor dem Duell am Samstag (15.30 Uhr) die gleiche Ausgangslage: Beide haben 32 Punkte auf dem Konto, beide hoffen noch auf einen Europapokal-Platz. Der FCA ließ zuletzt Federn, die Kraichgauer sind ebenfalls auf der Suche nach Konstanz.

Der FCA gehörte zu den größten Überraschungen der Hinrunde – und erlitt auch nach der Winterpause nicht den befürchteten Einbruch. Die Europapokal-Plätze sind noch in Reichweite, Platz sieben nur zwei Punkte entfernt. Dennoch ließ die Mannschaft von Trainer Manuel Baum zuletzt Konstanz vermissen. Aus den vergangenen sechs Spielen gab es nur einen Sieg. Das jüngste 1:1-Remis beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund sorgte jedoch für frisches Selbstvertrauen. Sorgen bereitet vor dem Heimspiel gegen Hoffenheim das Personal. Neben Torjäger Alfreð Finnbogason und Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw fehlen aucb Caiuby (Gelbsperre) und Rechtsverteidiger Raphael Framberger (Sprunggelenksverletzung). Die Einsatzfähigkeit von Jan Morávek und Marco Richter ist zudem offen. „Wir werden elf gute Spieler auf den Platz bekommen“, gab sich Baum zuversichtlich. Immerhin kehrt Kapitän Daniel Baier nach Gelbsperre zurück.

- Anzeige -

Die Saison der TSG verläuft in einem stetigen Auf und Ab. Der 1:2-Pleite beim FC Schalke 04 ließen die Kraichgauer am vergangenen Wochenende ein 1:1 im Baden-Duell mit dem SC Freiburg folgen. Platz sechs ist bereits sechs Punkte entfernt. Die Europapokal-Hoffnung lebt aber weiter, zumal Platz sieben vermutlich auch reicht, um sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Dafür benötigt der Tabellenneunte aber mehr Konstanz, ein Sieg beim FCA ist Pflicht. „Ich bin mit unserer Spielanlage meist zufrieden, mit den Ergebnissen aber nicht“, bilanzierte Nagelsmann und fügte an: „Es ist aber hier bei weitem nicht alles schlecht – deshalb müssen wir nicht alles über den Haufen werfen. Es geht um Nuancen.“ Der 30-jährige Fußballlehrer kann am Samstag beinahe aus dem Vollen schöpfen. Nur Kerem Demirbay (Syndesmose-Anriss) und Stefan Posch (Schambeinreizung) fallen aus.

FC Augsburg: Hitz – Janker, Hinteregger, Danso, Max – Khedira, Baier – Koo – Heller, Gregoritsch, Schmid

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann – Hübner, Vogt, Akpoguma – Gnabry, Kadeřábek – Grillitsch – Geiger, Rupp – Kramarić, Uth

Für beide Teams geht es noch um die Chance auf die internationalen Plätze. Während der FCA ohnehin bereits eine überraschend starke Saison spielt, sind die Ambitionen in Sinsheim größer. Daher ist eine mutige Gäste-Elf zu erwarten, die von Beginn an auf Sieg spielt.