Baum: „Hannover spielt ein bisschen wie wir“

Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Augsburg-Trainer Manuel Baum sieht das Spiel bei Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr) als Duell zweier nahezu identischer Ansätze. Verzichten muss der Coach bei den Niedersachsen nach wie vor auf Dong-Won Ji, außerdem hat sich Ersatztorwart Fabian Giefer eine leichte Hüftprellung zugezogen.

„Hannover spielt ein bisschen wie wir, da treffen zwei Mannschaften mit ziemlich gleichen Vorzeichen aufeinander“, sagte Baum. Konkret sehe das bei 96 so aus: „Gutes Pressing mit einer hohen Anpassungsfähigkeit, deswegen sind sie nicht so einfach ausrechenbar. Sie haben ein gutes Zweikampfverhalten, sind gut auf den zweiten Ball, können gut umschalten.“

- Anzeige -

Das gilt auch für Caiuby, der zuletzt zweimal zu spät gekommen war. „Das Thema Disziplin ist bei uns extrem wichtig“, sagte Baum, auf dem Platz könne er Caiuby da nichts vorwerfen, „da ist es top. Dass er außerhalb zweimal in kurzer Zeit übers Ziel hinausgeschossen ist, habe ich mit ihm intensiv besprochen. Damit ist das Thema abgeschlossen.“