Baums Warnung vor Werder

Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Augsburgs Heimspiel gegen den SV Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr) wird für die Fuggerstädter eine harte Aufgabe werden. Trainer Manuel Baum unterstrich am Donnerstag, wieso er mit einer kniffligen Partie rechnet.

„Wir wissen, welcher Brocken da auf uns zukommt. Es ist eine technisch richtig gute Mannschaft, da müssen wir deutlich aggressiver zu Werke gehen als in Mainz“, betonte der Übungsleiter auf der Pressekonferenz. Das letzte Spiel seiner Mannschaft gegen die Norddeutschen sei „eines unserer schlechtesten“ gewesen, meinte der Trainer. Bremen habe „super Qualität dazubekommen“ und „zurecht den Anspruch, europäisch zu spielen“. Baum ist sich dennoch sicher: „Wir haben gegen jede Mannschaft die Chance, zu gewinnen. Wir konzentrieren uns deshalb immer nur auf das anstehende Spiel. Jetzt wollen wir Bremen packen, dann sehen wir weiter.“

- Anzeige -

Eine Torwartdiskussion räumte der Trainer aus. Er sei sich sicher, dass Fabian Giefer ein gutes Spiel machen wird und „auch das auf den Platz bringt, was er in der Vorbereitung gezeigt hat“. Ausdrücklich betonte der Trainer: „Wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen.“ Für Andreas Luthe und Alfreð Finnbogason kommt die Partie gegen Bremen noch zu früh. Auch Fredrik Jensen, Kilian Jakob und Dong-Won Ji werden nicht spielen können.

Gouweleeuw weiß um die Klasse der Norddeutschen

Auch Verteidiger Jeffrey Gouweleeuw warnte vor Bremen. Er halte Werder für eine „sehr gute“ Mannschaft. „Ich kenne Davy Klaassen noch aus Holland, ein richtig guter Spieler. Aber wir treten zu Hause auf und wollen die drei Punkte“, sagte er selbstbewusst. Der Niederländer hofft, dass die Stimmung wieder so wird wie gegen Gladbach (1:1). „Wir wollen letzte Woche wieder gutmachen und werden alles geben“, betonte er.