Bayer empfängt Schalke zum Duell um Europa

Am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr) treffen Bayer 04 Leverkusen und der FC Schalke 04 aufeinander. Beide Mannschaften wollen am Ende der Saison ins europäische Geschäft einziehen. Das Duell ist somit sowohl für die Rheinländer als auch für die „Knappen“ ein Gradmesser.

Die „Werkself“ will an diesem Wochenende eine Flaute beenden. Gegen keines der Top-Sechs-Teams konnte Bayer in der laufenden Saison gewinnen – das soll sich nun ändern. Leverkusen ist in den letzten Wochen gut drauf. Aus den vergangenen fünf Bundesliga-Spielen holte die Elf von Trainer Heiko Herrlich zehn Punkte. Lediglich gegen Hertha BSC (0:2) zog Bayer den Kürzeren, in Freiburg gab es ein Remis (0:0). Von der Enttäuschung im Duell mit der „Alten Dame“ erholte sich Leverkusen am vergangenen Wochenende in Hamburg (2:1). Schalke erwartet Herrlich am Sonntag sehr aggressiv und im Pressing. Der Coach unterstrich im Vorfeld allerdings auch deren taktische Variabilität. Personell muss er gegen S04 Abstriche machen. Sowohl Jonathan Tah (Grippe) als auch Lars Bender (Faserriss) werden nicht zur Verfügung stehen.

- Anzeige -

Auch Schalke geht mit einem Erfolgserlebnis im Rücken ins Spiel bei Bayer. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim fuhr Königsblau am vergangen Spieltag einen 2:1-Heimerfolg ein. Davor allerdings musste die Elf von Trainer Domenico Tedesco in der Liga zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Gegen Bremen und in München gab es jeweils ein 1:2. Den Dreier aus dem Spiel gegen Hoffenheim will S04 in Leverkusen vergolden. Dieses Unterfangen wird kein leichtes, wie Tedesco auf der Pressekonferenz am Freitag unterstrich: „Leverkusen hat viel Tempo, Technik und Torgefahr. Wir müssen alles abrufen, um dort zu bestehen. Sie sind sehr gut drauf.“ Auch der Deutsch-Italiener hat leichte Personalsorgen. Abdul Rahman Baba, Weston McKennie (beide Trainingsrückstand) und Cedric Teuchert (Knieprobleme) werden in der BayArena keine Alternativen sein.

Bayer 04 Leverkusen: Leno – Retsos, Tah, S. Bender, Wendell – Kohr, Aránguiz – Brandt, Bailey – Alario, Volland

FC Schalke 04: Fährmann – Kehrer, Naldo, Nastasić – Schöpf, Caligiuri – Meyer – Goretzka – Di Santo – Embolo, Burgstaller

Das Aufeinandertreffen der Europa-Anwärter verspricht ein offenes Duell zu werden. Beide Mannschaften haben sich in der laufenden Saison weiterentwickelt und konnten sich im oberen Tabellendrittel etablieren. So wird es am Ende auf Kleinigkeiten ankommen, die das Spiel entscheiden.