Bobadilla: „Jetzt fühle ich mich richtig wohl“

Raúl Bobadilla war vor der Saison vom FC Augsburg zu Borussia Mönchengladbach zurückgekehrt. Seither hatte der Paraguayer viel mit Verletzungen zu kämpfen. Nun scheint der Stürmer allerdings angekommen zu sein.

In den vergangenen beiden Partien gegen Borussia Dortmund (0:1) und bei Hannover 96 (1:0) stand Bobadilla jeweils in der Startelf der „Fohlen“. Zuvor hatte er bereits acht Ligaspiele in dieser Spielzeit wegen Leistenproblemen und einer Schambeinentzündung aussetzen müssen. „Nach meinem Wechsel im vergangenen Sommer hatte ich sehr viel Pech mit Verletzungen und bin deshalb nicht richtig in meinen Rhythmus gekommen“, erklärte der Offensivakteur im Interview auf der Vereinshomepage. „Seit gut einem Monat bin ich nun beschwerdefrei und habe seitdem viel gearbeitet, weil ich der Mannschaft unbedingt helfen wollte. Jetzt fühle ich mich richtig wohl hier.“

- Anzeige -

Mit seinen beiden Startelf-Einsätzen zuletzt ist Bobadilla recht zufrieden. „Ich versuche immer das Beste für die Mannschaft zu geben und glaube auch, dass mir das ganz gut gelungen ist. Schon gegen Dortmund haben wir als Team eine starke Leistung gezeigt. In Hannover haben wir daran angeknüpft und uns mit drei Punkten belohnt. Es ist schön, dass ich meinen Beitrag dazu leisten konnte“, freute sich der 30-Jährige. Trotz seiner steigenden Form steht der Nationalspieler in der laufenden Saison noch ohne Pflichtspieltreffer da: „Es ist mein Spiel, vorne die Bälle festzumachen, um für Entlastung zu sorgen, damit die Jungs dahinter etwas durchatmen können. Natürlich würde ich mich freuen, auch selbst zu treffen, aber das Wichtigste ist, dass wir als Mannschaft Erfolg haben.“

Gute Erfahrung mit dem kommenden Gegner

Das nächste Bundesliga-Spiel bestreiten die Gladbacher am Freitagabend (20.30 Uhr) gegen den SV Werder Bremen. An die Grün-Weißen hat Bobadilla gute Erinnerungen. Vor mehr als acht Jahren erzielte er bei einem 4:3 über Bremen zwei Treffer und bereitete weitere zwei vor. „Diese Partie ist bis heute unvergesslich für mich. Es war eines der besten Spiele meiner gesamten Karriere“, meinte der Rechtsfuß. „Ab und an schaue ich mir noch heute Videos von dem Spiel an und ich hoffe natürlich, dass ich am Freitag eine ähnliche Leistung zeigen kann.“ Allerdings würde Bobadilla auch ein 1:0-Sieg völlig ausreichen. „Na klar, es zählen einzig und allein die drei Punkte“, stellte der Angreifer klar.