Bochum jubelt erstmals unter Dutt

Der VfL Bochum hat am Montagabend einen immens wichtigen Erfolg eingefahren. Beim FC Ingolstadt (1:0) gewannen die Blau-Weißen erstmals unter der Regie von Robin Dutt und kletterten auf Rang 14.

Vor nur 7.934 Zuschauern traf Robert Tesche (32.) für die Bochumer. Stefan Kutschke (28.) verschoss einen Strafstoß für Ingolstadt, das mit 33 Punkten Elfter ist und am kommenden Samstag beim Tabellenvorletzten Darmstadt 98 antreten muss. Der FCI war nach der Pause die etwas bessere Mannschaft, blieb aber einfallslos.

- Anzeige -

Lukas Hinterseer hatte schon in der Anfangsphase Bochums Führung auf dem Fuß, als er nach tollem Zuspiel von Robbie Kruse völlig frei an FCI-Towart Örjan Nyland scheiterte (13.). Nach einem Foul von Tesche an Sonny Kittel scheiterte Kutschke mit einem schwach geschossenen Elfmeter an Manuel Riemann. Kutschke hatte schon in der Vorwoche beim 1:2 in Duisburg einen Strafstoß verschossen. Tesche ließ seinen Fehler endgültig vergessen, als er nach einer Ecke per Kopf erfolgreich war.

(sid)