Breitenreiter mit Optimismus nach Leipzig

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Hannover 96 trifft am Samstag (15.30 Uhr) auf RB Leipzig. 96-Trainer André Breitenreiter geht mit seiner Mannschaft optimistisch in das Duell mit den leicht favorisierten Ostdeutschen.

Hannover nehme sich für das Spiel am Samstag „viel vor“, sagte Breitenreiter auf der Pressekonferenz am Freitag. Denn schon in den letzten beiden Vergleichen sei Hannover „nah dran“ gewesen, zu gewinnen. Der Coach weiß um den schwachen Start der Ostdeutschen und deren großen Willen, 96 zu schlagen. „Darauf werden wir vorbereitet sein. Wir haben die letzten Spiele defensiv kompakt gestanden – das ist die Basis für ein erfolgreiches Spiel“, sagte Breitenreiter.

- Anzeige -

„Grundsätzlich“, meinte der Übungsleiter, gehe Hannover „in jedes Spiel, um zu gewinnen – egal wie der Gegner heißt“. Die Partie in Leipzig sei zwar schwierig. „Aber manch andere Mannschaften wären froh darüber, bereits zwei Punkte zu haben“, betonte Breitenreiter. Personell hat der 44-Jährige – mit Ausnahme der Langzeitverletzten – volle Auswahl. „Alle sind gesund zurückgekommen und stehen zur Verfügung – das ist sehr erfreulich“, erklärte er mit Blick auf die Nationalspieler. Neuzugang Florent Muslija wird noch nicht dabei sein. Er soll erst einmal Zeit bekommen, seine neuen Mannschaftskollegen kennenzulernen.