Chandler: „Wollen unsere Lehren ziehen“

Platz drei hat Eintracht Frankfurt am Wochenende erstmal wieder eingebüßt, dennoch sind die Hessen klar auf Kurs Richtung Europapokal. Am Dienstag startete das Team die Vorbereitung auf die Partie gegen Hannover 96.

Keinen Hehl hatte Niko Kovač am Samstag aus seiner Unzufriedenheit gemacht. Einen „schwachen Auftritt“ an einem „gebrauchten Tag“ hatte der Eintracht-Trainer beim 0:1 gegen Stuttgart gesehen. Gleichwohl wollte Kovač deswegen nicht gleich schwarzmalen. „So etwas kommt vor, wenn man Eintracht Frankfurt ist. Wir müssen weitermachen“, sagte er. Weitergemacht wurde bei den Hessen dann auch am Dienstag. Verzichten musste der 46-Jährige dabei lediglich auf Carlos Salcedo und Omar Mascarell, die individuell trainierten, sowie den erkrankten Marco Russ.

- Anzeige -

Die Dinge, die gegen Stuttgart in die Hose gingen, wurden dabei gnadenlos angesprochen. „Schnelle Ballverluste, einfache Fehlpässe, zu langsames Spiel in die Spitze – all das muss besser werden“, forderte etwa Timothy Chandler. Die Mannschaft wolle die Dinge, die sie gegen den VfB habe „vermissen lassen, in dieser Woche aufarbeiten“, sagte der Außenverteidiger weiter und ergänzte: „Wir wollen unsere Lehren aus Stuttgart ziehen, um am Wochenende wieder erfolgreich zu sein und die Fans glücklich zu machen.“