Delaney: Der Mann für die Kontrolle

Foto: Ronny Hartmann/AFP/Getty Images

15 Pflichtspiele und immer noch ungeschlagen – Borussia Dortmund legte einen furiosen Saisonstart hin. Signifikanten Anteil an der neuen Stabilität der Schwarz-Gelben hat Sommer-Neuzugang Thomas Delaney. Der Däne organisiert das Spiel im zentralen Mittelfeld und besticht durch seine positive Mentalität.

Seine Führungsqualitäten seien der Hauptgrund für die Verpflichtung gewesen, meinte der Nationalspieler im Interview mit dem Kicker. „Michael Zorc hat schon in den ersten Gesprächen deutlich gemacht, wie wichtig das für ihn ist. Dieses Thema war vom ersten Tag in der Saison an spürbar. Es ging darum, das schlechte Gefühl aus der Vorsaison auszulöschen. Jetzt haben wir schon 15 Pflichtspiele ohne Niederlage überstanden, es sieht ganz gut aus“, sagte Delaney. Der 27-Jährige absolvierte bislang elf Pflichtspiele für den BVB, dabei gelangen ihm drei Vorlagen. Während andere Profis den Unterschied machen, stellt er einen wichtigen Ruhepol dar.

- Anzeige -

„Spieler wie Christian Pulisic oder Jadon Sancho brauchen ihre Freiheiten. Ihnen diese Freiheiten einzuräumen, erfordert von den anderen Spielern viel Aufwand. In meinen Verantwortungsbereich fällt, die Kontrolle auf dem Platz zu bewahren. Das gilt im gleichen Maße auch für Axel Witsel, Abdou Diallo oder Manuel Akanji“, erklärte Delaney die Rollenverteilung. Der Linksfuß zeigte nach seinem Wechsel vom SV Werder Bremen nach Dortmund keinerlei Anlaufschwierigkeiten und etablierte sich schnell auf der Doppelsechs. Die Borussia führt die Bundesliga derzeit an, in der Champions League sind die Segel auf Achtelfinale gesetzt.

Däne wurde bewusst als „Leader“ geholt

Trotz seines Status als Neuling beim BVB ist der Mittelfeldspieler bereits Wortführer bei den Westfalen. „Meine neuen Kollegen wussten, wer da aus Bremen kommt. Ich bin nicht der größte Name im Weltfußball, aber ein Leader. Der Trainer, der Sportdirektor – sie werden vom ersten Tag an erwartet haben, dass ich mit meiner speziellen Art meine Position in dieser Mannschaft finde“, meinte Delaney. Seine Position hat der 27-Jährige in Rekordzeit gefunden, der Erfolg der Mannschaft spiegelt die gelungene Integration wider.