Deutsche U17 ohne Chance gegen Iran

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat das zweite Gruppenspiel der Weltmeisterschaft in Indien klar verloren. In Margao unterlag die DFB-Elf dem Iran überraschend mit 0:4 (0:2).

Es wurde schnell deutlich, dass die deutsche Mannschaft keinen guten Tag erwischt hatte. Schon nach sechs Minuten brachte Younes Delfi die Iraner in Führung. Der Schuss des talentierten Stürmers wurde von Jan Boller abgefälscht und ging DFB-Torwart Luca Plogmann durch die Beine (6.). Die Elf von Christian Wück war unterlegen, spielte ungewohnt schlampig und zaghaft. Das Team aus dem Iran wirkte dagegen agil und zielstrebig. Kurz vor der Pause traf Delfi nach einer Standardsituation zum verdienten 2:0 (42.).

- Anzeige -

Auch im zweiten Durchgang wurde es aus deutscher Sicht nicht besser. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Allahyar Sayyadmanesh per Kopf das dritte iranische Tor (49.). Vahid Namdari machte die Blamage in der 75. Minute mit seinem Treffer zum 4:0 endgültig perfekt. Nach dieser Pleite steht die deutsche Mannschaft vor dem letzten Gruppenspiel gegen Guinea (13. Oktober, 13.30 Uhr) unter Druck. Nur mit einem Sieg wäre das DFB-Team sicher fürs Achtelfinale qualifiziert, dafür bedarf es aber einer klaren Steigerung. Der Iran hat sich die Teilnahme an der K.O.-Phase durch den heutigen Sieg gesichert.