Diagnose bestätigt: Muskelfaserriss bei Felipe

Foto: Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images

Innenverteidiger Felipe hat sich am vergangenen Wochenende einen Muskelfaserriss zugezogen und wird Hannover 96 bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen. Dies teilte der Verein am Montag mit.

Der Brasilianer musste beim FC Schalke 04 (1:3) am vergangenen Samstag bereits in der 37. Minute ausgewechselt werden. Eine MRT-Untersuchung am Montag bestätigte den ersten Verdacht: Felipe hat einen Muskelfaserriss erlitten und wird den Niedersachsen damit vorerst fehlen. Der Brasilianer hatte sich in der laufenden Saison bei Hannover wieder in den Fokus gespielt und bereits vier Ligaspiele absolviert. Dabei hatte er zuletzt auch den Vorzug vor Sommer-Neuzugang Kevin Wimmer erhalten.

- Anzeige -

Mit Verletzungen kennt sich der 31-Jährige allerdings aus: Zwei Drittel der vergangenen Spielzeit musste er bereits wegen eines Sehnenrisses und eines Muskelfaserrisses zwangspausieren. Felipe spielt seit dem Sommer 2012 bei den 96ern und stand bislang 49 Mal für die Hannoveraner auf dem Platz.