Didavi zurück im Teamtraining

Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Mittelfeldspieler Daniel Didavi ist beim VfB Stuttgart am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der Sommer-Neuzugang fiel zuletzt aufgrund von Achillessehnenproblemen aus.

„Er stand am Mittwoch zum ersten Mal wieder mit der Gruppe auf dem Platz“, berichtete VfB-Trainer Tayfun Korkut. „Das ist ein kleiner Fortschritt.“ Der Einsatz des 28-Jährigen am Freitag (20.30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf ist aber weiterhin fraglich. Didavi hatte am vergangenen Sonntag bereits das Spiel beim SC Freiburg (3:3) verpasst. „Wir müssen mal gucken, wie er das Training wegsteckt“, sagte Korkut, der mit seinem Team noch kein Saisonspiel gewinnen konnte (ein Remis, zwei Niederlagen). „Die Mannschaft freut sich auf das Heimspiel. Wir wollen jedes Spiel zu Hause gewinnen. Dafür werden wir alles tun.“ Borna Sosa (Rückenblockade) und Marc-Oliver Kempf (Muskelfaserriss) fallen gegen Düsseldorf definitiv aus.

- Anzeige -

Mit dem Unentschieden in Freiburg ist beim VfB ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen, den Korkut gegen die Fortuna fortführen möchte. „Wir nehmen die positiven Dinge aus dem Freiburg-Spiel mit. Wir haben drei Tore geschossen und einen Punkt geholt. Darauf werden wir jetzt aufbauen“, meinte der Coach. „Wir wollen den Punkt aus Freiburg mit einem Heimsieg veredeln.“ Derzeit rangieren die Schwaben auf dem 16. Platz, aber auch das soll sich schnellstmöglich ändern: „Wir wollen auf den Weg kommen, dass wir in der Tabelle weiter klettern.“