Entwarnung bei Goretzka: Verletzung ist „halb so wild“

Foto: Adam Pretty/Bongarts/Getty Images

Leon Goretzka vom FC Bayern München wird nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger nicht länger ausfallen. „Ich bin weggeknickt, es ist halb so wild“, sagte Goretzka.

Auch Sportdirektor Hasan Salihamidžić hatte zuvor bereits Entwarnung gegeben. „Ich glaube, es ist nicht so schlimm, aber er wird ein paar Tage ausfallen“, sagte er. Goretzka hofft, bereits am Samstag (18.30 Uhr) im Bundesliga-Duell beim VfB Stuttgart wieder zur Verfügung zu stehen. Am Mittwochmittag folgte die offizielle Diagnose: Goretzka hat sich lediglich eine Gelenkverrenkung zugezogen und trainiert zunächst dosiert im Leistungszentrum.

- Anzeige -

Derweil scheint sich nun doch ein Verbleib von Jérôme Boateng abzuzeichnen. „Nach meinem Gefühl von heute Abend bleibt er beim FC Bayern“, sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach dem Schweinsteiger-Abschiedsspiel. Der wechselwillige 29-Jährige wurde zuletzt mit dem französischen Serienmeister Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Bayern-Coach Niko Kovač hatte jedoch betont, den Innenverteidiger halten zu wollen.