Ewerton muss auf Comeback warten

Foto: Christof Stache/AFP/Getty Images

Der 1. FC Nürnberg ist in diesem Sommer in die Bundesliga aufgestiegen und holte an den ersten beiden Spieltagen einen Punkt. Abwehrspieler Ewerton konnte bisher nicht im Oberhaus auflaufen.

Beim „Club“ gab es zuletzt die Hoffnung, dass Ewerton schon während der Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining einsteigen könnte. Trainer Michael Köllner war erfreut über die Fortschritte, die der Brasilianer nach seinem Syndesmoseband-Anriss machte. Wie die Bild nun berichtet, wird es bis zum Comeback allerdings noch dauern.

- Anzeige -

Der 29-Jährige könne bislang – wenn überhaupt – nur leichtes Lauftraining absolvieren. Auf Nachfrage zu einer möglichen Rückkehr antwortete er: „Ich kann das nicht in Spieltagen ausdrücken. Ich muss einfach von Tag zu Tag sehen. Manchmal habe ich schon noch ein wenig Schmerzen.“ Natürlich falle es ihm schwer, nur zuschauen zu können. „Aber es bringt nichts, jetzt etwas zu überstürzen“, sagte Ewerton.