Fabián-Wechsel in die Türkei naht

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Marco Fabián war in der vergangenen Woche bei Eintracht Frankfurt aussortiert worden. Nun steht offenbar sein Abschied bevor: Der Wechsel in die Türkei soll in den kommenden Tagen über die Bühne gehen.

Sowohl Fenerbahçe als auch Beşiktaş Istanbul sollen an Fabián interessiert sein. Das berichtet die Hessenschau. Eine Entscheidung, zu welchem der beiden Klubs er wechselt, habe der mexikanische Spielmacher allerdings noch nicht getroffen. Dennoch stehe die Vertragsunterschrift in den kommenden Tagen bevor.

- Anzeige -

Fabián, der seit zwei Jahren für die Eintracht spielt, war in der vergangenen Woche von Adi Hütter aus dem Kader gestrichen und zum Verkauf freigegeben worden (Lattenkreuz berichtete). „Grundsätzlich reduzieren“ wolle er die Kadergröße, sagte der Trainer. Fabiáns Vertrag in Frankfurt läuft im kommenden Jahr aus. Neben dem 29-Jährigen stehen auch Simon Falette, Marijan Cavar, Marc Stendera, Branimir Hrgota, Daichi Kamada und Nelson Mandela Mbouhom zum Verkauf. Zudem steht fest: Die Eintracht bestreitet am 6. September ein Test gegen den FC Ederbergland.