Finnbogason zurück auf dem Trainingsplatz

Foto: Christof Stache/AFP/Getty Images

Bundesligist FC Augsburg muss aktuell auf seinen Stürmer Alfreð Finnbogason verzichten. Zwar ist noch nicht absehbar, wann der Isländer wieder spielen kann. Fortschritte macht der 29-Jährige allerdings.

Am Mittwoch schnürte Finnbogason wieder seine Fußballschuhe und drehte erstmals wieder ein paar Runden auf dem Platz. Die Verantwortlichen der Fuggerstädter halten sich bezüglich einer Prognose jedoch noch zurück. Eine solche sei „wirklich schwierig“, sagte Trainer Manuel Baum laut Kicker. Der an der Patellasehne angeschlagene Angreifer soll sein Pensum in Ruhe steigern; mit der Zeit sollen dann auch Übungen mit dem Ball eingebaut werden. „Wir müssen immer schauen, wie seine Patellasehne darauf reagiert. Ich hoffe, dass er zeitnah ins Mannschaftstraining einsteigt“, erklärte Baum.

- Anzeige -

Unrealistisch ist wohl, dass Finnbogason schon direkt nach der Länderspielpause wieder voll belastbar ist. Vielmehr peile man Ende September an, wie Geschäftsführer Stefan Reuter zuletzt erklärte. „Es ist absehbar, aber einen genauen Zeitpunkt gibt es nicht“, sagte der Verantwortliche. Finnbogason ist noch bis 2020 an Augsburg gebunden.