Fortuna gegen Hoffenheim ohne Hoffmann

Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf trifft am Samstag (15.30 Uhr) auf die TSG 1899 Hoffenheim. Dabei müssen die Rheinländer auf Innenverteidiger André Hoffmann verzichten.

Der 25-Jährige klagte bereits in der vergangenen Woche nach einem Zusammenprall im Training über Schwindel und kommt daher für einen Einsatz nicht infrage, wie Trainer Friedhelm Funkel am Donnerstag mitteilte. „Wir müssen sehen, wie wir das verkraften und wie wir ihn ersetzen. Ich werde mit einigen Spielern sprechen und sehen, inwieweit sich auch etwas in der taktischen Ausrichtung verändern könnte“, sagte Funkel. Als Ersatz könnte der 64-Jährige auf Robin Bormuth zurückgreifen. Der Innenverteidiger war zum Ende der vergangenen Saison Stammspieler bei der Fortuna und wartet noch auf sein Bundesliga-Debüt.

- Anzeige -

Außer Hoffmann und dem Ex-Münchner Diego Contento, der sich in der Länderspielpause in einem Testspiel gegen Drittligist KFC Uerdingen (1:1) einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen hatte, kann Funkel gegen die Kraichgauer auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Nach einer Niederlage und einem Remis zum Saisonstart peilt der erfahrene Coach den ersten Düsseldorfer Sieg seit der Rückkehr ins Oberhaus an. Einen Erfolg gegen Hoffenheim werden sich die Rheinländer aber hart erarbeiten müssen. „Die TSG ist flexibel und auch durch ihre Ausfälle schwer auszurechnen. Wir wissen nicht, ob sie mit einer Dreierkette oder Viererkette spielen. Aber wir werden vorbereitet sein und schauen auf unseren Plan“, sagte Funkel.