Fortuna will Sportvorstand „bis zum Winter“ präsentieren

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Bundesliga-Schlusslicht Fortuna Düsseldorf plant, bis zur Winterpause einen hauptamtlichen Sportvorstand zu installieren. Der Aufsichtsratsvorsitzende Reinhold Ernst kündigte bei der Mitgliederversammlung am Sonntag an, die Besetzung des seit zweieinhalb Jahren unbesetzten Postens „bis zum Winter abschließen zu können“. Details seien noch vertraulich.

Derzeit ist Erich Rutemöller als ehrenamtlicher Sportvorstand für die Rheinländer tätig. Als Favorit auf den Posten wird Lutz Pfannenstiel gehandelt. Der ehemalige Torhüter arbeitet derzeit bei der TSG 1899 Hoffenheim als Assistent von Alexander Rosen und ist dort insbesondere im Scouting aktiv. Wirtschaftlich schloss der Verein, der ausdrücklich an seiner Struktur ohne einen Investor festhalten will, das am 30. Juni 2018 beendete Geschäftsjahr mit einem Plus von 1,59 Millionen Euro ab.

- Anzeige -

Der Umsatz kletterte gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent auf 39,75 Millionen Euro. Das Eigenkapital legte auf 4,89 Millionen Euro zu. Die sportliche Situation trübte die Stimmung auf der Versammlung indes nicht. Als Ernst Trainer Friedhelm Funkel und die Mannschaft begrüßte, erhielten die Profis trotz des 0:1 am Freitagabend gegen den 1. FSV Mainz 05 aufmunternden Beifall.