Frankfurt und Regäsel trennen sich

Eintracht Frankfurt hat den Vertrag mit Yanni Regäsel aufgelöst. Das bestätigte der Verein am Dienstag. Der gebürtige Berliner stand gut zwei Jahre in der Main-Metropole unter Vertrag.

In beidseitigem Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung ist die Zusammenarbeit zwischen dem Spieler und dem Klub beendet worden. Der Kontrakt des Rechtsverteidigers lief eigentlich noch bis 2019. Er kam im Februar 2016 von Hertha BSC, konnte sich jedoch bei den Hessen nie durchsetzen.

- Anzeige -

In der laufenden Spielzeit kam Regäsel für die Eintracht nicht zum Einsatz. Insgesamt stehen 16 Einsätze in der Bundesliga zu Buche, davon zehn für Frankfurt. Torbeteiligungen gelangen dem 22-Jährigen dabei nicht. Regäsel war bis 2014 zudem für verschiedene deutsche Junioren-Nationalmannschaften aktiv, zuletzt für die U19.