Gegen Rassismus: BVB gegen Frankfurt wohl ohne Trikotsponsor

Foto: Ronny Hartmann/AFP/Getty Images

Borussia Dortmund setzt ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. In der Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr) ziert das Jersey der Schwarz-Gelben statt des Trikotsponsors eine Botschaft gegen Rassismus.

Der BVB wird laut der Funke-Mediengruppe gegen die Eintracht ohne Hauptsponsor Evonik auf der Brust auflaufen. Stattdessen wird der Spruch „Borussia verbindet – gemeinsam gegen Rassismus“ das Trikot zieren. Der BVB möchte mit der Aktion demnach ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

- Anzeige -

Mit einem Sieg gegen Frankfurt kann die Borussia zumindest über Nacht an die Tabellenspitze zurückkehren. Nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen RB Leipzig und dem 0:0 bei Hannover 96 am zweiten Spieltag ist die Mannschaft von Trainer Lucien Favre noch ungeschlagen.