Geis trainiert wieder mit den Profis

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Nach rund einem Monat nimmt Johannes Geis wieder am Mannschaftstraining der Profis vom FC Schalke 04 teil. Zuvor hatte Trainer Domenico Tedesco den Leih-Rückkehrer zur U23 abgestellt, der Fußballlehrer bescheinigt dem Sorgenkind Fortschritte, die Perspektive des Sechsers bleibt wenig vielversprechend.

Am Dienstag mischte Geis, der Verkaufskandidat im Sommer war, erstmals seit knapp vier Wochen wieder bei den Profis mit. Zur laufenden Saison war der Mittelfeldakteur vom FC Sevilla nach Gelsenkirchen zurückgekehrt, während seiner einjährigen Leihe beim spanischen Spitzenklub war er nicht über eine Reservistenrolle hinaus gekommen. Tedesco hatte dem 25-Jährigen ebenfalls mitgeteilt, dass er nicht mit ihm plant, ein Abnehmer fand sich für den Standardspezialisten jedoch nicht. Seit Mitte August trainierte Geis bei der Oberliga-Reserve mit und kam dort jüngst auch zum Einsatz.

- Anzeige -

Nach einem Gespräch mit Tedesco Anfang der Woche durfte der Rechtsfuß wieder ins Profitraining zurückkehren. „Geisi hat den Kopf wieder frei. Es ist in Ordnung für uns, dass er wieder dabei ist. Er ist ein feiner Kerl“, sagte der Schalker Übungsleiter laut Reviersport. Ein Einsatz in der Bundesliga bleibt dennoch unwahrscheinlich, zu groß ist die Konkurrenz auf der zentralen Mittelfeldposition und zu groß der Rückstand von Geis. „Sportlich bleibt es schwer für ihn“, betonte Tedesco. Geis‘ Vertrag auf Schalke läuft noch ein Jahr, ein Wechsel in der Winterpause ist ebenfalls möglich.