Geraldes und Salcedo zurück im Training

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Mit zwei Rückkehrern ist Eintracht Frankfurt am Mittwoch in die Trainingswoche gestartet: Chico Geraldes und Carlos Salcedo mischten erstmals nach ihren Verletzungen wieder bei den Hessen mit. Ein Trio erhielt derweil eine Pause.

Sowohl Geraldes, der unter einer Rückenverletzung litt, als auch Salcedo, der sich im Spiel gegen Werder Bremen (1:2) einen Syndesmosebandriss zugezogen hatte, fehlen der Eintracht bereits seit Anfang September. Am Mittwoch nun gaben beide ihr Comeback im Training und steckten die Belastung ohne größere Probleme weg. Sowohl der Offensivspieler als auch der Innenverteidiger werden allerdings noch einige Wochen brauchen, bis sie wieder auf dem Platz stehen können.

- Anzeige -

Nicht mit dabei waren dagegen am Mittwoch die zehn auf Länderspielreise befindlichen Nationalspieler sowie ein Trio: Danny da Costa, Jonathan de Guzmán und Gelson Fernandes erhielten von Eintracht-Trainer Adi Hütter eine Pause. Dass die Trainingsgruppe trotzdem 17 Feldspieler und drei Torhüter umfasste, lag an einigen Jugendspielern: Sahverdi Cetin, Patrice Kabuya, Tobias Stirl, Justin Kabuya und Jabez Makanda durften mitmischen.