Gersbeck verlängert in Berlin

Hertha BSC hat den 2019 auslaufenden Vertrag mit Marius Gersbeck verlängert. Der Torwart war in den vergangenen zwei Jahren an den VfL Osnabrück ausgeliehen und laboriert aktuell an einem Kreuzbandriss.

In Osnabrück entwickelte sich Gersbeck zum Stammkeeper und bestritt insgesamt 74 Spiele für den Drittligisten. Zur kommenden Saison wird das Berliner Eigengewächs mit einem neuen Arbeitspapier ausgestattet, die Vertragslaufzeit gab der Klub nicht bekannt. „Marius ist Herthaner durch und durch und lebt diesen Verein. Als Leihspieler hat er sich in den vergangenen zwei Jahren in Osnabrück sportlich stark weiterentwickelt“, sagte Geschäftsführer Michael Preetz.

- Anzeige -

Ursprünglich sollte Gersbeck erneut verliehen werden, Ende April erlitt der 22-Jährige aber einen Kreuzbandriss. „Wir hatten eigentlich geplant, ihn in der kommenden Saison an einen Zweitligisten zu verleihen, aber dann kam seine Verletzung. Dennoch ist klar, dass wir ihn jetzt nicht fallen lassen, sondern ein Zeichen setzen, damit sich Marius voll und ganz auf seine vollständige Genesung konzentrieren kann“, erklärte Preetz.