„Golden Boy 2018″: Fünf Bundesliga-Spieler unter den Nominierten

Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Seit 2003 verleiht die italienische Zeitung Tuttosport einmal im Jahr den „Golden Boy Award“ an den besten Nachwuchsspieler der europäischen Spitzenligen. In der aktuellen Liste mit 40 Nominierten lassen sich auch einige Bundesliga-Spieler finden.

Mit Christian Pulisic und Achraf Hakimi darf sich Borussia Dortmund über zwei Preisanwärter aus den eigenen Reihen freuen. Aber auch RB Leipzig darf hoffen: Mit Marcelo Saracchi und Dayot Upamecano sind zwei U21-Spieler für die renommierte Auszeichnung nominiert. Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg komplettiert das Bundesliga-Quintett.

- Anzeige -

Die besten Siegchancen werden Kylian Mbappé zugeschrieben. Der Stürmer von Paris Saint-Germain wäre der erste Spieler, der zum zweiten Mal als „Golden Boy“ ausgezeichnet wird. Bereits im vergangenen Jahr hatte er sich die Auszeichnung gesichert. Zu den Stimmberechtigten gehören Sportjournalisten aus ganz Europa. Deutschland ist durch die Bild vertreten. In 31 Tagen wird die Liste der Nominierten auf die besten 20 Spieler verkürzt. Der Gewinner wird im Dezember bekanntgegeben.