Goretzka bricht Training ab

Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Dem FC Bayern München droht vor dem Start in die neue Champions League-Saison der nächste Ausfall: Nationalspieler Leon Goretzka musste am Montag das Training des deutschen Rekordmeisters abbrechen.

Der Mittelfeldmann humpelte mit bandagiertem rechten Fuß vom Platz. Eine genaue Diagnose stand zunächst noch aus. Goretzka hatte am Samstag beim 3:1 gegen Bayer 04 Leverkusen wegen einer Hüftverletzung gefehlt – laut Klubmitteilung eine „reine Vorsichtsmaßnahme“. Der Mittelfeldspieler sollte am Mittwoch (21 Uhr) im ersten Gruppenspiel der Münchner in der Königsklasse bei Benfica Lissabon wieder einsatzfähig sein.

- Anzeige -

Die Bayern müssen in Portugal bereits auf die verletzten Corentin Tolisso, Kingsley Coman und Rafinha verzichten. Zudem fehlte Franck Ribéry bei der Einheit am Montag wegen einer Magenverstimmung. Arjen Robben absolvierte eine individuelle Einheit im Leistungszentrum. Die Münchner fliegen am Dienstagvormittag nach Lissabon.