Goretzka: „Immer geile Spiele“ gegen den BVB

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Leon Goretzka fiebert auf das Topspiel des FC Bayern München bei Borussia Dortmund hin. Für den ehemaligen Schalker wird es eine ganze besondere Partie – in der er unbedingt den Rückstand auf den BVB wieder verkürzen will.

„Unsere Aufgabe wird sein, ein gutes Spiel zu machen, zu gewinnen und den Abstand zu verkürzen“, stellte Goretzka im vereinsinternen Interivew fest. Eine Niederlage schließlich wäre ein weiterer herber Dämpfer für den FC Bayern, der aktuell bereits vier Punkte Rückstand auf den großen Rivalen hat. Zusätzliche Motivation zieht Goretzka aus seiner Vergangenheit: Vor seinem Wechsel nach München im vergangenen Sommer hatte der Mittelfeldspieler fünf Jahre lang das Schalker Trikot getragen. Gegen den BVB seien es „immer geile Spiele“ gewesen, sagte Goretzka, „deswegen bin ich sehr, sehr heiß darauf, daran anzuknüpfen“.

- Anzeige -

Zunächst mal müsse die Konzentration aber der kommenden Aufgabe gelten. Zwar sei das BVB-Spiel bereits „im Hinterkopf“, räumte der 23-Jährige ein, „aber der Fokus gilt dem Mittwoch“. Dann nämlich empfangen die Münchner in der Champions League AEK Athen. Viermal in Folge hatte der FC Bayern zuletzt daheim nicht gewonnen, zuletzt gab es ein 1:1 gegen Freiburg. Gegen die Griechen wollen es Goretzka und Co. nun besser machen. „Wir spielen vor heimischem Publikum in der Arena, da ist die Lust groß. Da wollen wir guten Fußball zeigen“, stellte der Nationalspieler klar. Ein Sieg mache es zudem „mit Sicherheit leichter, am Wochenende ins Spiel zu gehen“, ergänzte Goretzka erneut mit Blick auf den BVB. „Aber selbst, wenn wir kein gutes Ergebnis erzielen würden, würde es nicht an der Motivation scheitern.“