Harnik und das Spiel gegen die Zeit

Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Ein bisschen Hoffnung besteht noch, das Duell mit seinem Ex-Klub droht für Martin Harnik aber auszufallen. Gute Nachrichten gibt es von Kevin Möhwald, der erstmals wieder komplett mit der Mannschaft trainieren konnte.

„Kevin ist einem sehr guten Zustand“, sagte Trainer Florian Kohfeldt. „Wir haben bei ihm einen ganz vernünftigen, fast schon konservativen Aufbau gewählt und ihm die komplette letzte Woche noch mal gegeben, um einfach sicher zu sein.“ Einer Berufung in den Kader für den Bundesliga-Auftakt gegen Hannover 96 (Samstag, 15.30 Uhr) steht damit aus medizinischer Sicht nichts im Wege. Auch Jaroslav Drobný soll in dieser Woche wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren.

- Anzeige -

Ein Fragezeichen mit Blick auf das Wochenende steht noch hinter Ex-Hannoveraner Harnik. „Heute Morgen hat er bereits wieder individuell trainiert“, sagte Kohfeldt. „Hoffnung besteht da auf jeden Fall noch, aber es wird eine ganz enge Sache.“ Eine Rückkehr ins Teamtraining ist frühestens am Freitag möglich. „Dann müssen wir sehen, ob es Sinn macht, ihn mit in den Kader zu nehmen“, führte Kohfeldt aus.