Hasebe und Abraham wieder bei der Mannschaft

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Image

Der Bundesliga-Auftakt ist Eintracht Frankfurt mit dem 2:0 in Freiburg geglückt, nun soll auch das erste Heimspiel ein Erfolg werden. Gute Nachrichten gab es am Dienstag vom Trainingsplatz an der Commerzbank-Arena: Die zuletzt pausierenden Makoto Hasebe und David Abraham konnten wieder mitwirken.

Die Hessen empfangen am kommenden Samstag (15.30 Uhr) den SV Werder Bremen. Trainer Adi Hütter bat am Dienstagmittag zum Auftakt in die Vorbereitung auf die Partie. Die Defensivspieler Hasebe (krank) und Abraham (Oberschenkelprobleme) absolvierten die komplette Einheit und sind wieder voll einsatzfähig. Verzichten musste der Übungsleiter dagegen auf den langzeitverletzten Timothy Chandler (Knie-OP). Vize-Weltmeister Ante Rebić (Probleme am Sprunggelenk) trainierte weiterhin individuell. Die Vorfreude auf den ersten Auftritt vor heimischer Kulisse ist den Frankfurtern dennoch anzumerken.

- Anzeige -

„Wir wollen unseren Fans zum Auftakt natürlich drei Punkte bescheren“, meinte Filip Kostić. „Ich freue mich sehr, erstmals vor dem eigenen Publikum aufzulaufen. Die Atmosphäre ist eine ganz besondere in Frankfurt.“ Der Neuzugang fürchtet bei der Eintracht keine Reservistenrolle und hat dabei auch keine Angst vor einem Konkurrenzkampf mit Pokalheld Rebić. „Er ist ein toller Typ und super Spieler. Ich werde natürlich alles geben“, sagte der Serbe. Kostić ist für zwei Spielzeiten vom Bundesliga-Absteiger Hamburger SV an die „Adler“ ausgeliehen, die danach eine Kaufoption für den 25-Jährigen besitzen. Bereits am vergangenen Samstag hatte der Linksaußen seinen ersten Kurzeinsatz bestritten.