Havertz: „Immer schwer, in Hamburg drei Punkte zu holen“

Bayer 04 Leverkusen gewann am Samstagnachmittag knapp, aber verdient beim Hamburger SV. Der 2:1 (1:0)-Sieg war für die Rheinländer allerdings keine Selbstverständlichkeit.

„Hier in Hamburg ist es immer schwer, drei Punkte zu holen. In den letzten 20 Minuten sind wir schon ziemlich ans Limit gekommen. Bei denen (Hamburg; Anm. d. Red.) geht es ums Überleben“, erklärte Torschütze Kai Havertz am Mikrofon von Sky. Bayer habe den Kampf allerdings „super angenommen“, sprach der Youngster seinen Teamkollegen ein Lob aus. Deshalb, sagte er, habe Leverkusen die drei Punkte auch „zurecht“ geholt.

- Anzeige -

Trainer Heiko Herrlich erklärte nach Abpfiff, dass Bayer „glücklich“ sei, die drei Punkte geholt zu haben. Im Gesamten gehe der Sieg der Rheinländer „voll in Ordnung“. Vor dem Gegentor Mitte der zweiten Hälfte „haben wir das Spiel phasenweise dominiert, nichts zugelassen und verdient die Tore gemacht“, betonte der Coach. „Nach dem 2:0 hätten wir die eine oder andere Kontersituation durchaus besser ausspielen und das Spiel frühzeitig entscheiden können“, sagte Herrlich, der seiner Mannschaft ein Kompliment dafür aussprach, wie sie dagegenhielt. Bayer sei „heute als Mannschaft einen großen Schritt nach vorne gekommen“, betonte er.