Hecking kann sich Sportdirektor-Posten in Hannover vorstellen

Foto: Odd Andersen/AFP/Getty Images

Für Trainer Dieter Hecking von Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist ein Wechsel als Sportdirektor zu seinem Ex-Klub Hannover 96 nicht ausgeschlossen. Der 54-Jährige war für die Niedersachsen sowohl als Profi (1996 bis 1999) als auch als verantwortlicher Trainer (2006 bis 2009) aktiv.

„Natürlich kann ich mir das vorstellen. Nicht jetzt, aber irgendwann schon“, sagte Hecking im Sportbuzzer-Interview. „Ich lebe seit über 20 Jahren in der Region. Hannover ist meine Heimat geworden. Ich war 25 Jahre Fußballspieler, bin 54 Jahre jung und im 18. Jahr Trainer und mache mir Gedanken, was mir das Leben noch bietet.“

- Anzeige -

Sein Trainervertrag in Gladbach läuft am Ende der Saison aus. Hecking betonte, dass er sich beim Tabellenzweiten „wertgeschätzt und absolut wohl“ fühle. „Wir werden uns sicher noch vor Weihnachten zusammensetzen, um darüber zu sprechen, wie es weitergeht“, sagte Hecking.