Hertha empfängt Östersund zum Abschluss

Im letzten Europa League-Gruppenspiel hat Hertha BSC am Donnerstag den schwedischen Pokalsieger Östersunds FK zu Gast. Während die Skandinavier das Ticket für die Zwischenrunde bereits gebucht haben, ist das Aus für den Hauptstadtklub besiegelt.

Hertha BSC wusste in der Gruppenphase durchaus zu überzeugen, belohnte sich allerdings zu selten. Nach fünf Partien hat die Mannschaft von Trainer Pál Dárdai vier Punkte auf dem Konto. Die Chance auf das Weiterkommen haben die Berliner am letzten Spieltag aus der Hand gegeben. Im Duell mit Athletic Bilbao verspielte die „Alte Dame“ eine 2:1-Pausenführung. Am Ende kassierte der Hauptstadtklub eine 2:3-Niederlage. Im letzten Gruppenspiel geht es für die Dárdai-Elf in erster Linie darum, sich mit einer guten Leistung von den Fans und der internationalen Bühne zu verabschieden. Für dieses Vorhaben will der Hertha-Coach „eine gute Mischung aus alten und jungen Spielern“ ins Rennen schicken. „Ich erwarte eine motivierte Mannschaft“, betonte der Ungar. Verzichten muss der Übungsleiter auf Thomas Kraft (Grippe), der in der Europa League bislang das Tor hütete. Für den 29-Jährigen wird Jonathan Klinsmann in die Anfangsformation rücken.

- Anzeige -

Der Östersunds FK war als Außenseiter in die Gruppe J gestartet. Nach fünf Spieltagen grüßen die Schweden mit zehn Punkten von der Tabellenspitze. Im Hinspiel zwangen die Skandinavier Hertha BSC mit 1:0 in die Knie. Die Mannschaft von Trainer Graham Potter hatte zwar deutlich weniger Spielanteile, setzte sich allerdings dank eines Handelfmeters durch, Brwa Nouri ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte souverän. Die Schweden werden im letzten Spiel versuchen, den Gruppensieg perfekt zu machen, um in der Zwischenrunde einem vermeintlich starken Gegner aus dem Weg zu gehen. Das letzte Gruppenspiel entschied die Potter-Elf für sich. Gegen den ukrainischen Klub Sorja Luhansk behielten die Skandinavier mit 2:0 die Oberhand.

Hertha BSC: Klinsmann – Pekarík, Stark, Torunarigha, Mittelstädt – Maier, Lustenberger – Esswein, Lazaro, Kalou – Ibišević

Östersunds FK: Keita – Pettersson, Mukiibi, Papagiannopoulos – Edwards, Bachirou, Nouri, Somi – Ghoddos, Gero, Sema

Hertha BSC geht als leichter Favorit in die Partie. Die Dárdai-Elf wird alles daran setzen, um sich mit einem Heimsieg aus der Europa League zu verabschieden. Die Gäste werden ihren Fokus auf eine kompakte Defensive richten. In der Offensive ruhen die Hoffnungen der Schweden auf schnellen Kontern und Standardsituationen.