Heynckes‘ Sonderlob für Müller

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat Thomas Müller in den höchsten Tönen gelobt und für den Rekordmeister als unverzichtbar erklärt. Einen ähnlichen Spielertypen wie den 28-Jährigen gäbe es „in ganz Europa nicht“.

„Thomas ist nicht nur ein belebendes Element, er ist Kapitän, er ist Sympathieträger, auf und außerhalb des Spielfeldes. Einen Thomas Müller nicht zu berücksichtigen oder infrage zu stellen, schließe ich aus – solch einen Spielertyp gibt es in ganz Europa nicht“, sagte Heynckes im Bild-Interview. Müller sei „ein Stück FC Bayern München, er ist nicht nur ein Führungsspieler, sondern eine Identifikationsfigur auch für die Region. Das ist seine Heimat, der Klub ist sein Klub. Ich kann mir nie vorstellen, dass Thomas Müller vom FC Bayern weggehen würde“, führte Heynckes weiter aus.

- Anzeige -

Beim Blick auf seinen aktuellen Kader sieht Heynckes im Vergleich zum Triple-Jahr 2013 sogar Vorteile. „Ich denke, dass wir jetzt einen Kader haben, der substanziell noch besser ist als 2012/13, mehr Alternativen bietet“, sagte der Bayern-Coach, schränkte aber direkt ein: „Deswegen ist aber nicht gewährleistet, dass wir dieses Jahr wieder die Champions League gewinnen. Die Konkurrenz ist viel, viel stärker als damals.“ Es gebe alleine fünf englische Mannschaften, „die zusammen vielleicht drei Milliarden Euro investiert haben in den letzten Jahren“.

(sid)