Hoffenheim baut Engagement in Afrika aus

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim wird sich künftig stärker für die Entwicklung Afrikas engagieren. Gemeinsam mit dem Bundesentwicklungsministerium liegt der Fokus auf fair produzierten Textilien sowie gemeinsamen Sport- und Umweltprojekten in Afrika.

Das teilten das Ministerium und der Klub am Rande des Bundesliga-Heimspiels gegen Borussia Dortmund mit. Das bisherige Engagement in Namibia soll demnach ausgeweitet und nachhaltig gestaltet werden. „Unsere Fanprodukte müssen fair hergestellt werden. Die TSG Hoffenheim geht hier voran und wird in Afrika eine nachhaltige Textilmarke produzieren“, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller. „Die Bundesliga braucht Vereine wie die TSG, die abseits des Fußballplatzes Verantwortung übernehmen und auf Nachhaltigkeit setzen.“

- Anzeige -