Hoffenheim mit Not in der Defensive

Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Die Personalnot bei der TSG 1899 Hoffenheim hat in der Länderspielpause nicht abgenommen. Besonders in der Defensive haben die Kraichgauer vor dem Spiel in Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr) Probleme.

Ermin Bičakčić muss dem Kicker zufolge mit Achillessehnenproblemen weiterhin aussetzen. Auch Kasim Adams (Sprunggelenksverletzung), Benjamin Hübner (Schwindel nach einer Gehirnerschütterung) und Kevin Akpoguma (Augenhöhlenbruch) fehlen weiterhin. Viele Alternativen hat Trainer Julian Nagelsmann folglich nicht. Kevin Vogt ist gesetzt, Håvard Nordtveit, Stefan Posch und Justin Hoogma sind Kandidaten für die weiteren Positionen in der Dreierkette. Letztgenannter hat dabei wohl die schlechtesten Karten.

- Anzeige -

Dafür allerdings kann Andrej Kramarić wieder voll mittrainieren. Der Kroate war mit Knieproblemen von der WM zurückgekehrt und hatte zuletzt immer wieder pausieren müssen. Auch Neuzugang Reiss Nelson ist in einer guten Verfassung. Die Langzeitverletzten Kerem Demirbay und Dennis Geiger haben begonnen, mit dem Ball zu arbeiten.