Jojić muss zwei Wochen aussetzen

Nackenschlag für Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln: Die Domstädter müssen vorerst auf Miloš Jojić verzichten. Der Serbe laboriert an einer Muskelverletzung und fällt rund zwei Wochen aus.

Am Montag hatte der offensive Mittelfeldspieler beim Auswärtsspiel gegen Werder Bremen (1:3) bereits im Kader gefehlt – erstmals in dieser Spielzeit. Zunächst war spekuliert worden, dass der 25-Jährige von Trainer Stefan Ruthenbeck aus Leistungsgründen nicht berücksichtigt wurde. Jetzt ergab eine MRT-Untersuchung allerdings, dass Jojić schon in der Vorwoche mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte. „Wir haben ihn zum Arzt geschickt, weil Miloš im Training Probleme bei den Sprints hatte“, erklärte Ruthenbeck.

- Anzeige -

Unter Ruthenbeck, der im Dezember Peter Stöger als Cheftrainer ablöste, stieg Jojić zum Stammspieler auf und verbuchte in zehn Einsätzen zwei Treffer und vier Vorlagen. Neben dem Mittelfeldakteur muss der FC in der kommenden Partie gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr) auch auf Frederik Sørensen verzichten. Der 25-jährige Innenverteidiger zog sich in Bremen einen Trümmerbruch des Nasenbeins zu.