Kein Nasenbeinbruch bei Philipp

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Entwarnung bei Maximilian Philipp von Borussia Dortmund: Der Angreifer hat beim 0:0 bei Hannover 96 am Freitagabend entgegen erster Befürchtungen keinen Nasenbeinbruch erlitten, sondern lediglich eine Prellung.

Das teilte der BVB am Sonntag mit. Nach einem Zusammenprall mit Hannovers Waldemar Anton hatte Philipp aus der Nase geblutet und musste behandelt werden (62.). Der 24-Jährige spielte anschließend noch bis zur 79. Spielminute weiter.

- Anzeige -

In der laufenden Spielzeit absolvierte Philipp bisher drei Pflichtspiele für Borussia Dortmund. Vertraglich ist der 24-Jährige, dessen Marktwert auf knapp 20 Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2022 gebunden.