Keïta und Orban drohen gegen Neapel auszufallen

RB Leipzig muss am Donnerstag im Rückspiel der Europa League-Zwischenrunde gegen den SSC Neapel womöglich auf Naby Keïta und Abwehrchef Willi Orban verzichten. Das Hinspiel in Neapel hatte RB mit 3:1 gewonnen.

Wie die Sachsen am Dienstag mitteilten, zog sich Keïta am Montag im Ligaspiel bei Eintracht Frankfurt (1:2) eine Zerrung im rechten hinteren Oberschenkel zu. Orban erlitt eine tiefe Schnittwunde im Bereich des rechten Kniegelenks, die genäht werden musste. Wie lange die beiden ausfallen, ist laut Klubangaben allerdings „noch unklar“.

- Anzeige -

Äußerst fraglich ist deshalb ein Mitwirken des Duos beim Heimspiel gegen Neapel am Donnerstag (19 Uhr). Kevin Kampl (Erkältung) und Bruma (leichte Knieprobleme), die kurzfristig für das Auswärtsspiel in Frankfurt passen mussten, trainierten am Dienstag beide individuell.

(cbe/sid)