Korkut: „Die beste Motivation für uns“

Foto: Alexander Scheuber/Bongarts/Getty Images

VfB-Coach Tayfun Korkut gibt sich trotz des Fehlstarts der Stuttgarter vor dem Südderby gegen den FC Bayern München am Samstag (18.30 Uhr) gelassen. Zum Abschluss der vergangenen Saison hatte der VfB dem Ligaprimus mit einem 4:1 in der Allianz Arena die Meisterfeier verdorben.

„Wir haben nicht das Gefühl, dass wir unter Druck stehen. Wir haben nicht die Ergebnisse erzielt, die wir uns vorstellen. Aber wir wissen, an was es lag. Was letzte Woche war, ist nicht mehr so wichtig“, sagte Korkut. Der VfB-Coach ist sich nach der Pokalpleite bei Drittligist Hansa Rostock (0:2) und der Bundesliga-Niederlage in Mainz (0:1) vielmehr „sicher, dass wir eine heiße Mannschaft auf dem Platz haben werden. Es ist die beste Motivation für uns, gegen die beste Mannschaft zu spielen.“

- Anzeige -

Personell kann Korkut quasi aus dem Vollen schöpfen, lediglich Alexander Meyer fällt aufgrund einer Kreuzbandverletzung aus. „Es wird ein schwieriges Spiel. Aber wir spielen zu Hause und haben die Unterstützung unserer Fans. Wir werden alles geben“, sagte der Trainer. Der Erfolg im Saisonfinale der vergangenen Saison war der erste Pflichtspielsieg der Schwaben nach zuvor 16 Niederlagen in Serie seit 2010 gegen die Bayern.