Kramer wird TV-Experte bei der WM

Weltmeister Christoph Kramer verstärkt bei der Weltmeisterschaft in Russland das Experten-Team des ZDF. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach wird in der Vorrunde die WM-Spiele am Nachmittag analysieren.

Kramer war nicht für das DFB-Team nominiert worden. Beim WM-Finale 2014 gegen Argentinien (1:0) hatte er noch in der Startelf gestanden, wurde jedoch schon in der 17. Minute bei einem Zusammenprall mit Ezequiel Garay ausgeknockt und musste später ausgewechselt werden. „Als die Anfrage kam, musste ich nicht lange nachdenken. Ich gebe mit Freunden auf der Coach auch immer meinen Senf dazu, dann kann ich das auch am Mikrofon tun“, sagt Kramer.

- Anzeige -

Neben dem 27-Jährigen werden Oliver Kahn, Holger Stanislawski und Schiedsrichter Urs Meier als Experten im Einsatz sein. Thomas Berthold, Weltmeister von 1990, ist zudem als Fußball-Fachmann im ZDF-Morgenmagazin dabei. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Kramer 28 Pflichtspiele für Gladbach und erzielte dabei drei Treffer. Vertraglich ist der 27-Jährige, dessen Marktwert auf knapp 14 Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2021 gebunden.