Kreuzbandriss bei Contento

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf muss das 1:1-Unentschieden im Testspiel gegen den KFC Uerdingen teuer bezahlen. Verteidiger Diego Contento zog sich in der Partie am Freitag eine schwerwiegende Verletzung zu.

Wie die Rheinländer am Montag mitteilten, erlitt der 28-Jährige einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. Damit falle der Defensivmann „bis auf Weiteres“ aus. Ob Contento operiert wird oder eine konservative Behandlung vorgezogen wird, teilte der Verein nicht mit. Sicher ist jedoch, dass der Linksverteidiger frühestens in der Rückrunde zurückkehren wird.

- Anzeige -

In der laufenden Saison kam Contento in einem Pflichtspiel für die Fortuna zum Einsatz. Beim 5:0 in Koblenz im DFB-Pokal bestritt er 22 Minuten. Der Marktwert des Verteidigers, der noch bis 2020 an Düsseldorf gebunden ist, wird auf rund zwei Millionen Euro geschätzt.

Zimmer zurück im Training

Zurück im Mannschaftstraining war dafür Jean Zimmer. Der 24-Jährige war zuletzt aufgrund von Kniebeschwerden kürzergetreten, absolvierte am Montag aber die komplette Einheit mit seinen Kollegen. Am Samstag (15.30 Uhr) trifft die Fortuna auf die TSG 1899 Hoffenheim. Womöglich ist Zimmer dann schon eine Option.