Labbadia: „Für unsere Entwicklung sehr wichtig“

Foto: Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images

Der VfL Wolfsburg hat seine Talfahrt durch einen 3:0-Erfolg beendet und die Krise bei Tabellenschlusslicht Fortuna Düsseldorf weiter verschärft. Wout Weghorst brachte mit seinem vierten Saisontreffer die Gäste, die in Pflichtspielen noch nie gegen Fortuna verloren haben, auf die Siegerstraße.

Der Niederländer verwandelte in der 41. Minute einen umstrittenen Handelfmeter. Rouwen Hennings hatte nach einem Freistoß des VfL durch William den Ball an den Ellbogen bekommen, was der Referee als Regelwidrigkeit wertete. Josip Brekalo (73.) und Daniel Ginczek (80.) machten in der Schlussphase alles klar. „Unsere Mannschaft hat das Spiel sehr gut angenommen. Das war kein hochklassiges, sondern ein kampfbetontes Spiel, so wie ich es erwartet habe. Wir haben im richtigen Moment das Tor gemacht, ein wichtiges 2:0 nachgelegt und dann viel Sicherheit ausgestrahlt. Für unsere Entwicklung ist der Sieg sehr wichtig“, meinte VfL-Coach Bruno Labbadia.

- Anzeige -

Maximilian Arnold zeigte sich über die Reaktion nach den Niederlagen gegen den SV Werder Bremen (0:2) und Rekordmeister FC Bayern München (1:3) erfreut. „Es war unglaublich wichtig, eine Reaktion zu zeigen“, sagte er. „Wir wissen selbst, dass heute nicht alles gut war. 3:0-Auswärtssieg, Mund abputzen, weitermachen.“