Leipzig im Pokal ohne Forsberg und Saracchi

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Bundesligist RB Leipzig muss im Zweitrundenspiel des DFB-Pokals am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen die TSG 1899 Hoffenheim auf ein Duo verzichten. Spielmacher Emil Forsberg und Außenverteidiger Marcelo Saracchi fallen aus.

Der Schwede Forsberg hat weiterhin mit Leistenproblemen zu kämpfen, Saracchi fehlt wegen einer Rot-Sperre. Kevin Kampl, der laut Trainer Ralf Rangnick zuletzt über „Müdigkeit“ klagte, soll spielen. „Wir wollen weiterkommen und werden alles daransetzen“, sagte der Coach vor dem Duell mit seinem künftigen Trainer Julian Nagelsmann am Montag und ergänzte: „Die Begegnung klingt eher nach Viertelfinale oder Halbfinale. Auch Hoffenheim hätte sich sicherlich ein leichteres Los gewünscht.“

- Anzeige -

Beim Bundesliga-Auswärtssieg Ende September (2:1) in Hoffenheim habe man gesehen, „wie man sie knacken kann. Uns ist klar, was sie gutmachen und was sie auszeichnet, aber auch in welchen Bereichen man sie verwunden kann“, sagte Rangnick, der Nagelsmann lobte: „Dass er ein guter Trainer ist, hat er in der Vergangenheit wieder gezeigt.“ Nagelsmann schließt sich nach der laufenden Saison nach dann drei Jahren als Cheftrainer bei Hoffenheim den Sachsen an.