Leipzig plant Transferoffensive im Winter

Foto: Karina Hessland-Wissel/Bongarts/Getty Images

RB Leipzig steht nach dem 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach auf dem dritten Platz und liegt in der Bundesliga auf Kurs. Dennoch planen die „Roten Bullen“ im Januar eine Offensive auf dem Transfermarkt.

„Wir haben einen kleinen, feinen Kader. Im Sommer haben manche Verpflichtungen nicht geklappt, die wir gerne realisiert hätten. Das mussten wir akzeptieren und waren uns dieser Situation auch bewusst“, sagte der Leipziger Vorstandsvorsitzende Oliver Mintzlaff gegenüber der Sport Bild. „Im Winter werden wir das nun nachholen und uns definitiv verstärken. Wir sind handlungsfähig.“

- Anzeige -

Angeblich stehen bis zu 35 Millionen Euro für neue Profis bei den Sachsen zur Verfügung. Tyler Adams von den New York Red Bulls und Amadou Haidara vom FC Red Bull Salzburg stehen bereits als Zugänge fest, weitere sollen folgen.