Leipzig und BVB aus der Youth League ausgeschieden

Die U19-Auswahl von RB Leipzig hat sich mit dem ersten Sieg der Vereinsgeschichte aus der UEFA Youth League verabschiedet. Der BVB ist nach einer Pleite im entscheidenden Spiel gegen Real Madrid ebenfalls ausgeschieden. Die Nachwuchskicker des FC Bayern München qualifizierten sich bereits am Dienstag für die nächste Runde.

Schon vor dem letzten Spieltag war klar, dass RB Leipzig keine Chancen mehr auf die nächste Runde hat. Beim 4:0-Erfolg über Beşiktaş Istanbul trugen sich Mittelfeldspieler Felix Schimmel (57.), Niclas Stierlin (69.), Emre Aslan (81., FE) und der erst 16-jährige Fabrice Hartmann (89.) in die Torschützenliste ein. „Ich freue mich für die Jungs, die heute sehr diszipliniert waren und hochkonzentriert gearbeitet haben“, freute sich U19-Trainer Robert Klauß über „eine super Mannschaftsleistung“.

- Anzeige -

Borussia Dortmund reichte gegen Real Madrid ein Unentschieden, um die Zwischenrunde zu erreichen. Der BVB jedoch unterlag den Spaniern mit 1:2. Den entscheidenden Treffer markierte Dani Gómez (73.). Jadon Sancho (16.) hatte die Borussia bereits nach einer Viertelstunde in Führung gebracht, kurz darauf glich Óscar (23.) jedoch aus.