Leno will sich mit Gerüchten nicht befassen

Bernd Leno hat sich zu den erneuten Wechselgerüchten geäußert. Von den Spekulationen will sich der Keeper von Bayer 04 Leverkusen nicht aus der Ruhe bringen lassen – anders als noch vor zwei Jahren.

„Ich habe schon oft gesagt, dass mich ein Engagement im Ausland reizen würde“, wird Leno von der Sport Bild mit Blick auf die jüngsten Gerüchte zitiert. Wieder mal wird über einen Abschied des Keepers aus Leverkusen spekuliert, der FC Arsenal und der SSC Neapel sollen Interesse zeigen. Dabei unterstrich Leno allerdings, sich ausschließlich auf die aktuelle Situation mit Bayer zu konzentrieren: Mit einem Abschied „befasse ich mich aktuell nicht so sehr“, sagte er: „Jetzt will ich erst einmal mit Leverkusen zurück in die Champions League.“

- Anzeige -

Dabei räumte Leno ein, sich in der Vergangenheit durchaus aus der Ruhe gebracht haben zu lassen. „Vor zwei Jahren gab es diese Spekulationen schon einmal“, erklärte der 26-Jährige, dessen Vertrag in Leverkusen noch bis 2020 läuft. „Ich habe damals selbst zu viel darüber nachgedacht. Ständig gab es Fragen zu diesem Thema.“ Aus dieser Erfahrung habe er gelernt: „Heute bin ich viel entspannter.“