Löw: Keine Überhärte gegen Bayern

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge beschwerte sich zuletzt lautstark über die harte Gangart gegen Spieler des Rekordmeisters. Für Bundestrainer Joachim Löw gibt es keine Überhärte gegen die Münchner.

„Die Saison ist relativ jung. Klar, gegen die Bayern versuchen alle Mannschaften schon, in die Zweikämpfe zu gehen. Aber ich kann nicht von Überhärte oder Unfairness sprechen“, wird Löw vom Kicker zitiert. „Das Foul von Bellarabi war sicher eine große Dummheit, aber das passiert nicht nur gegen Bayern, das passiert auch in anderen Spielen“, führte der Bundestrainer aus. Auch die Schiedsrichter seien „zu gut“.

- Anzeige -

Bellarabi hatte Bayerns Rechtsverteidiger Rafinha beim 1:3 der Rheinländer in München mit einem rüden Einsteigen schwer verletzt. Der Brasilianer (Teilriss des Innenbandes) wird dem Rekordmeister länger fehlen. Auch Kingley Coman (Riss der Syndesmose) fällt nach einem Foul von Hoffenheims Nico Schulz länger aus.