Lookman erhält keine Freigabe für Leipzig-Wechsel

Foto: Robert Michael/AFP/Getty Images

Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick hatte angekündigt, bis zur letzten Sekunde um Wunschspieler Ademola Lookman vom FC Everton kämpfen zu wollen. Offenbar war der Bundesligist mit seinen Bemühungen allerdings nicht erfolgreich.

Marco Silva, Trainer des FC Everton, erklärte am Freitag mit Blick auf einen Lookman-Deal laut Kicker: „Ich habe euch und ihm bereits gesagt, was ich über ihn und seine Qualitäten denke. Unsere Entscheidung ist schon gefallen. Er bleibt Teil unserer Pläne, er ist unser Spieler. Er muss für seinen Platz in unserem Kader arbeiten.“ Mit fünf Toren und vier Vorlagen in elf Einsätzen hatte der 20-Jährige in der abgelaufenen Rückrunde als RB-Leihspieler mächtig Eindruck in der Bundesliga hinterlassen.

- Anzeige -

Ob das Veto von der Insel auch die Zukunft von Massimo Bruno beeinflusst, ist noch unklar. „Ich habe mit Massi gesprochen. Er hätte einen Verein, zu dem er in Belgien wechseln könnte“, sagte Rangnick auf der Pressekonferenz am Freitag. „Er braucht eine Chance zu spielen, die ist hier nicht sehr groß.“ Ein Wechsel sei vorbereitet, komme aber nur zustande, wenn noch ein neuer Spieler verpflichtet werde.