Malli hat Ausstiegsklausel in Wolfsburg

In den letzten Spielen war Yunus Malli eine der Stützen des VfL Wolfsburg. Der türkische Nationalspieler befindet sich in guter Form. Laut einem Medienbericht könnte er die Niedersachsen für eine festgeschriebene Ablösesumme in einer der nächsten Transferperioden verlassen.

Diese soll bei 45 Millionen Euro liegen. Damit würde sich Malli zum Ex-Gladbacher Granit Xhaka auf den fünften Platz der Bundesliga-Rekordabgänge gesellen. Der Offensivmann, der erst im Januar für 12,5 Millionen Euro vom FSV Mainz 05 kam, ließ sich die Klausel laut Kicker in den Vertrag schreiben. Sein Arbeitspapier bei den „Wölfen“ läuft noch bis 2021.

- Anzeige -

Malli hatte jedoch erst kürzlich versichert, noch länger beim VfL bleiben zu wollen. „Ich habe im vergangenen Winter langfristig unterschrieben, das werfe ich nicht nach einem halben Jahr wieder alles über den Haufen“, erklärte er. In den vergangenen vier Ligaspielen gelangen dem 25-Jährigen vier Treffer, insgesamt stehen in 15 Pflichtspielen sechs Torbeteiligungen in der Statistik. Sein Marktwert wird auf zehn Millionen Euro geschätzt.