Mateta träumt weiter von der Nationalmannschaft

Foto: Michael Kienzler/Bongarts/Getty Images

Jean-Philippe Mateta vom 1. FSV Mainz 05 träumt von der Berufung in die französische Nationalmannschaft. Gute Argumente lieferte der Stürmer zuletzt mit seinen Toren.

„Ich strebe nach dem maximalen Erfolg. Ich bin ein Wettkämpfer, der jede Saison, jeden Tag das Beste rausholen und gewinnen will“, antwortete Mateta auf die entsprechende Frage im Kicker-Interview. Nach drei Toren in den vergangenen vier Spielen sei er auf einem guten Weg. „Aber es ist noch nicht meine Bestform, es geht noch mehr“, sagte der 21-Jährige.

- Anzeige -

Im Sommer war Mateta für acht Millionen Euro von Le Havre nach Mainz gewechselt. Nach Startschwierigkeiten bei den Rheinhessen zeigte er sich zuletzt in Top-Verfassung: Gegen Düsseldorf (1:0), Freiburg (3:1) und Bremen (2:1) steuerte er jeweils einen Treffer zum Sieg bei. Sein Vertrag in Mainz läuft bis 2022. Für die die U21-Auswahl des Weltmeisters absolvierte Mateta bislang vier Spiele.