Nürnberger Trio fehlt auch in Augsburg

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Der 1. FC Nürnberg muss nach wie vor auf Angreifer Mikael Ishak verzichten. Der Schwede wird auch am Samstag (15.30 Uhr) im bayerischen Derby beim FC Augsburg wegen einer Knieblessur fehlen.

Die Personallage sei „unverändert“, sagte FCN-Trainer Michael Köllner am Freitag. Auch Eduard Löwen (Knieverletzung) und Enrico Valentini (Sehnenriss im Oberschenkel) fallen demnach aus. Die Franken mussten am Mittwoch im Pokal bei Drittligist Hansa Rostock (4:2 n.E.) über 120 Minuten ran. Das habe natürlich „Kraft gekostet, aber wenn man weiterkommt, gibt das auch Schwung“, meinte Köllner und deutete Wechsel an: „Wir haben einen guten Kader, deshalb ist es möglich, dass es die eine oder andere Änderung gibt.“

- Anzeige -

Auswärts haben die Franken in der Bundesliga in vier Spielen erst einen Punkt geholt (1:1 in Bremen), zuletzt aber in Dortmund (0:7) und Leipzig (0:6) zwei herbe Klatschen kassiert. Dennoch gab sich Köllner zuversichtlich. „Wir haben auswärts schon gute Spiele gemacht. In Augsburg hat der ‚Club‘ in der Vergangenheit oft gut ausgesehen. Das stimuliert uns natürlich“, sagte der 48-Jährige. Dass der erste Auswärtssieg seit dem Aufstieg kein Selbstläufer wird, weiß Köllner allerdings auch: „Augsburg ist eine Mannschaft, die uns physisch fordern wird. Wir sind körperlich gut drauf und werden dagegen halten.“